Transporte
 
 

Die Johann Schirmbeck Glasrecycling GmbH wurde 1992 in Schierling (Oberpfalz) gegründet.

Betrieben wurde damals die erste Flachglas-Recyclinganlage Bayerns. Der Durchsatz dieser Anlage betrug 5-7 Tonnen/Stunde. Es waren 10 Personen beschäftigt, der Fuhrpark umfasste 2 Lastkraftwagen.

Im November 1996 wurde eine neue, kombinierte Aufbereitungsanlage für Hohl- und Flachglasscherben in Betrieb genommen. In einer der modernsten Glasrecycling-Anlagen wird Hohl- und Flachglas aus dem gesamten süddeutschen Raum und aus der Schweiz verarbeitet.

Im Jahr 1997 wurde eine weitere Aufbereitungsanlage in Kraubath an der Mur (Österreich) in Betrieb genommen.

Im März 2007 wurden 2 zusätzliche Anlagen für Hohlglas in Schierling und Kraubath in Betrieb genommen. Das fertige Material wird der glasproduzierenden Industrie zugeführt. Die aussortierten Materialien werden von externen Entsorgungsbetrieben fachgerecht entsorgt.

Im August 2009 wurde eine neue Niederlassung in Immendingen (Baden Württemberg) in Betrieb genommen um das Transportaufkommen aus der näheren Umgebung und der Schweiz effizienter gestalten zu können.

In unseren Glasrecyclingbetrieben beschäftigen wir über 200 Personen, die jährlich ca. 400.000 Tonnen Glas aufbereiten. Der Fuhrpark ist mittlerweile auf fast 85 Fahrzeuge angewachsen, die auch im internationalen Speditionsbereich zuverlässig und preiswert eingesetzt werden können.

Fachkompetenz, Qualität und Zuverlässigkeit sind bei uns selbstverständlich!

Schirmbeck.


Wir stellen uns vor.

Schirmbeck Schierling

Schirmbeck Kraubath

Schirmbeck Immendingen